Bosch - MBC ONLINE NEWSROOM



click here to download full resolution image



please click one of the images above to download a full resolution image


Contact Information:

Melek Islek
ABI, Inc.
27-31 Clerkenwell Close
Unit 510
London, United Kingdom EC1R 0AT
+44 (0) 207 014 3507
mislek@abipr.com



Bioverfahrenstechnik: TU Dresden und Bosch kooperieren



Seit 2009 arbeiten der Bosch Geschäftsbereich Packaging Technology und die Professur Verarbeitungsmaschinen/Verarbeitungstechnik  der Technischen Universität Dresden eng zusammen. Nun wird die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Verpackungstechnik um den Bereich Bioverfahrenstechnik erweitert. Dazu fand am 9. November 2010 eine feierliche Vertragsunterzeichnung statt.

Bosch Packaging Technology ist weltweit ein führender Anbieter von Pharma- und Biotechnologie. Zur Bosch Gruppe gehört auch das Dresdner Unternehmen Pharmatec. Es ist spezialisiert auf hygienische und sterile Prozesstechniken sowie Fermentationssysteme. Künftig wird das Bosch Tochterunternehmen Pharmatec mit den Bioverfahrenstechnikern der TU Dresden, die über eine umfassende Expertise auf diesem Gebiet verfügen, eng kooperieren. Für die TU Dresden bietet sich damit die Chance, neue Synergien im Bereich der Bioverfahrenstechnik entstehen zu lassen. Die ohnehin sehr erfolgreiche Entwicklung der Biotechnologie in Dresden wird so um einen Baustein reicher. „Mit dieser Zusammenarbeit ergänzen sich Forschung und Industrie-Innovation hervorragend“, betont der Pharmatec-Geschäftsführer, Klaus Rauschenbach. „Auch arbeiten bereits zwei Absolventen der Studienrichtung Bioverfahrenstechnik als Entwicklungsingenieure in unserem Unternehmen.“

Professor Thomas Bley vom Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik, der im vergangenen Jahr zum Vorsitzenden des GVC-DECHEMA Gemeinschaftsausschusses Bioprozesstechnik gewählt wurde, wird seitens der TU Dresden die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Biotechnologie steuern.


Bildunterschrift: Bosch und TU Dresden erweitern Kooperation. Bei der Vertragsunterzeichnung: v.l.n.r. Prof. Jens-Peter Majschak, Prof. Bernd Wilke (Bosch), Prorektor für Forschung Prof. Gerhard Rödel, Prof. Thomas Bley, Klaus Rauschenbach (Bosch/Pharmatec).

Informationen für Journalisten:

Prof. Thomas Bley
Tel.: 0351 463-32420
thomas.bley@tu-dresden.de

Prof. Jens-Peter Majschak
Tel.: 0351 463-34746
jens-peter.majschak@tu-dresden.de

Margit Nuck
Tel.: +41(52) 674-6228
margit.nuck@bosch.com

Bosch Packaging Technology mit Sitz in Waiblingen ist der führende Anbieter von Gesamtlösungen für Verpackungs- und Prozesstechnik. Der Geschäftsbereich Packaging Technology entwickelt und produziert in 16 Ländern und vertreibt weltweit Module und Systeme für die Pharma-, Süßwaren-, Kosmetik- sowie die Food- und Non-Food-Industrie. Serviceleistungen ergänzen das Leistungspaket. Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 275 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 38,2 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet rund 3 800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.


  < VIEW ALL PRESS RELEASES FOR Bosch - MBC


© ABI 2021 All Rights Reserved